Nachfolger einer kleinen Gaming-Perle

Wie viele Spiele erscheinen pro Jahr? Pro Monat? Keine Ahnung. Aber es sind verdammt viele. Wer auf Steam sich die Neuerscheinungen anzeigen lässt, der wird mit einer unzählbaren Menge konfrontiert… trotz dem voreingestellten Filter von Steam. Natürlich ist das meiste dabei einfach nur Dreck. Durch entsprechende Software – oftmals sogar kostenlos – ist es sogar für Programmierlaien möglich ein Spiel zu entwickeln.

Umso schöner, wenn aus diesem Shitpile immer wieder ein wirklich gelungenes Spiel emporsteigt. So war es definitiv mit Hollow Knight. Ein Metroidvania, der sich nicht verstecken muss. Sobald ihr „Metroidvania“ googlen müsst (Schande über euch!), hat es unser kleiner käfriger Freund direkt auf die erste Seite geschafft. Dieses Genre hat zwar nicht eine rießige Anhängerschaft wie gewisse große Shooter, aber keiner wird schlecht über dieses Spiel reden.
So hat auch mich die Atmosphäre dieses Spiel gefesselt und genötigt die Geschichte und die Welt kennenlernen zu wollen. Ein Gefühl, dass viele Spiele gar nicht erst versuchen transportieren zu wollen. Eine Spielmechanik und Gameplay, die mich überzeugt hat und mir auch den Raum gibt so zu spielen, wie es für meinen Stil passt. Zusätzlich eine Menge Extras, welche die eifrigen Spieler*innen neben der Hauptgeschichte belohnen und dabei ihre eigenen kleinen Geschichten erzählen.

Damals als DLC geplant, wird Hollow Knight: Silksong als eigenständiges Spiel erscheinen und Hollow Knight nun als Spielreihe fortführen. Nachdem sich teilweise ein Gefühl von „Duke Nukem Fornever“ breitmachte, erschien kürzlich ein neuer Trailer und schürt erneut die Vorfreude. Ein genaues Release Datum ist nicht gekannt, aber es wird davon ausgegangen, dass es innerhalb der nächsten 12 Monate erscheinen wird.

Meinerseits bekommt Hollow Knight eine klare Empfehlung! Folgend der neue Trailer zu Hollow Knight: Silksong.
Quelle: PCGames

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.