Blut und Dunkelheit

„Ich werde mir Waffen aus deinen Knochen machen!“ – Als kleiner Bub‘, nichts ahnend vor der Flimmerkiste und mit Kopfhörer, ließ mich die aus dem Nichts kommende Drohung erzittern. Neben dem großartigen Gameplay zeichnete sich Diablo 2 durch eine durchweg düstere  und gelungene Atmosphäre aus. Was mit Diablo 3 etwas verloren ging, wird in Diablo 4 wieder nachgeholt. So zumindest laut Aussagen der Entwickler mit dem Versprechen an mehr visuellen Reizen . An wie viel Blut, Gemetzel, abgetrennten Gliedmaßen und sonstigen Brutalitäten wir uns erfreuen dürfen, dass bleibt abzuwarten.
Gespannt aber auch etwas skeptisch blicke ich auf Diablo 4. Der zweite Teil hatte mich sehr fasziniert und sorgte für viel Spielspaß. Zwar habe ich die silberne Scheibe von Teil 3 direkt am Release Tag in mein Rechner geschoben, aber es konnte mich lange nicht so fesseln wie sein Vorgänger.

Quelle: PC Games

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.